Acht weihnachtliche Tipps für die Tischdeko

Foto: pixabay/KlausHausmannZur Weihnachtszeit, wenn Sie mit Familie, Freunden und Bekannten zusammensitzen und gemütlich all die Leckereien verkosten, soll es auch die schönste Tischdekoration sein, die für die richtige Stimmung sorgt.

Hier bekommen Sie acht Tipps, wie Sie den Tisch zum Fest der Gaumenfreuden ansprechend dekorieren. Denn neben dem Adventskranz gehört noch mehr zur Tischdekoration.

Tipp 1: Planen Sie Ihre Tischdekoration zum Weihnachtsfest

Dekorieren Sie nicht wild drauf los. Dabei werden Sie schnell feststellen, dass dies und jenes noch fehlt und es zu spät für Besorgungen ist. Besser ist, wenn Sie sich farblich festlegen und die Weihnachtsdekoration vielleicht schon vorher aufbauen, um zu prüfen, ob Sie Ihnen gefällt. Beim Farbkonzept sollten Sie sich an Vorhandenen wie dem guten Porzellan orientieren. Konzentrieren Sie sich auf wenige Farben, damit das Bild harmonisch wirkt. Auf grellen Farben sollten Sie verzichten. Rot, Grün und Weiß sind ebenso passend wie Silber, Gold oder aktuelle Trendfarben.

Tipp 2: Der Adventskranz allein ist keine Weihnachtsdekoration

Ohne Frage gehört der Weihnachtskranz unbedingt in den Mittelpunkt der Tischdekoration. Gerade bei langen Tafeln reicht der Kranz aber oft nicht aus. Hier sollten Sie mit Kerzenständern die weihnachtliche Beleuchtung über die gesamte Tafel bringen. Seien Sie großzügig mit Kerzen, denn der warme Schein sorgt für das richtige Ambiente.

Tipp 3: Werden Sie edel bei der Tischwäsche

Feinstes Leinen oder Damast ist gerade gut genug für die Weihnachtstafel. Beide Stoffe wirken sehr edel. Aber auch Baumwolle mit Spitzeneinsätzen ist eine gute Grundlage für den Tisch. Bei der Tischwäsche dürfen Sie ruhig Omas Tischtücher aus der Schublade holen, denn es gibt kaum Tischdecken, die besser zum Anlass passen. Dabei muss es bei der Tischwäsche nicht immer weiß sein. Ach Grau oder Beige sind angesagte Farben.

Tipp 4: Das weihnachtliche Gedeck

Wählen Sie das gute Porzellan zum Weihnachtsfest. Kombiniert mit dem guten Besteck und edlen Kristallgläsern haben Sie die Tafel schon fast fertig eingedeckt. Beim Besteck liegt Gold derzeit im Trend. Aber auch Silber ist immer ein Blickfang. Zum Weihnachtsfest sollten Sie unbedingt die guten Stoffservietten wählen. Diese lassen sich auch gut in verschiedene Formen falten. Selbst gestaltete Platzkärtchen können der Hingucker werden. Auch eine kleine Nascherei darf als Willkommen auf dem Teller liegen.

Tipp 5: Ein bisschen Grün gehört dazu

Was wäre eine Tischdekoration zum Weihnachtsfest ohne Tannenzweige? Das Grün gehört einfach dazu und macht den Tisch erst komplett. Kombinieren Sie die Zweige mit Tannenzapfen, die Sie auch farblich ansprühen können. Neben Tannenzweigen passen auch Mistel, Efeu und Eukalyptus hervorragend zur Tischdeko. Arrangieren Sie das Grün direkt auf dem Tisch oder in kleinen Vasen und Schalen.

Tipp 6: Dekorieren Sie auch über dem Tisch

Zweige der Korkenzieherweide oder Misteln sind der perfekte Schmuck überm weihnachtlichen Tisch. Sie können natürlich auch, wie früher üblich, den Adventskranz über den Tisch hängen. Und auch Lichterketten und Girlanden schmücken den Bereich über der Tafel.

Tipp 7: Etwas Frisches darf es sein

Weihnachtsstern und Amaryllis sind wunderschöne Topfpflanzen, die hervorragend zur Weihnachtstafel passen. Voll erblüht bringen die Pflanzen etwas frisches Grün auf den Tisch. Aber auch Orangen, Nüsse und Mandarinen lassen sich gut arrangieren und in das Ensemble integrieren.

Tipp 8: Weniger ist manchmal mehr

Überladen Sie die Weihnachtsdekoration nicht. Manchmal kann etwas weniger Tischdeko um vieles reizvoller wirken. Außerdem benötigen Sie Platz für alle die Gaumenfreuden, die der Weihnachtstafel erst den letzten Schliff geben.

Veröffentlicht in Gewichtelt Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Archive

Kategorien

Neueste Kommentare