Übers Jahr gesammelt – Zitronen, Orangen und Tannenzapfen

Dekoration WeihnachtenGehören Sie auch zu den Bastlern, Hobbykünstlern und Kreativen, die ihren Adventskranz allein anfertigen möchten? Dann bekommen Sie über das Jahr schon mal Tipps, was man so alles verwenden kann und wie Sie die Materialien sorgfältig vorbereiten.

Noch ist Zeit für Orangen, Zitronen und Tannenzapfen. Alle drei Früchte sind einfach perfekt für einen Weihnachtskranz und passen zur Adventszeit. Sie können die Früchte aber auch für den Weihnachtsbaum verwenden. Voraussetzung ist, dass alles gut getrocknet wird, denn sonst schimmelt es. Und so geht es.

Zitronen und Orangen trocknen

Orangen- und Zitronenscheiben eignen sich bestens für einen Adventskranz und bringen etwas weihnachtlichen Zauber mit. Verwenden Sie unbedingt ungespritzte Früchte zum Trocknen. Die Orangen und Zitronen schneiden Sie in Scheiben mit einer Stärke von etwa 2 bis 5 Millimetern. Beim Trocknen sollten Sie darauf achten, dass der Saft gut abtropfen kann. Eine Schale mit Gittereinsatz ist gut. Legen Sie die Scheiben darauf und stellen Sie alles auf die Heizung. Die Früchte brauchen dort etwa 14 Tage, bis sie richtig trocken sind.

Gut können Sie die Scheiben auch im Backofen trocknen. Legen Sie die Zitronen und Orangen auf das Gitterrost und schieben Sie darunter eine Fettpfanne, die den Saft auffängt. Die Tür zum Backofen sollte etwas geöffnet bleiben. Getrocknet werden die Früchte bei 70° bis 100° Celsius. Sie brauchen etwa zwei bis drei Stunden. Wenden Sie die Scheiben beim Trocknen immer wieder.

Die getrockneten Zitronen- und Orangenscheiben für den Adventskranz sollten Sie trocken und staubfrei aufbewahren.

Tannenzapfen trocknen

Tannenzapfen und Weihnachten gehören einfach zusammen. Doch genau genommen sind es nicht immer die Zapfen der Tanne, die den Adventskranz schmücken. Oft stammen die Zapfen von Kiefer und Fichte. Es ist gar nicht so schwierig, die Früchte zu unterscheiden. Kieferzapfen sind kurz und dick, während die Zapfen von Fichte und Tanne lang und schmal sind. Die Zapfen der Fichte hängen beim Reifen am Baum, die der Tanne stehen bis zum Schluss aufrecht. Für den Weihnachtskranz können Sie natürlich alle Früchte der Nadelbäume verwenden.

Zapfen für den Adventskranz können Sie überall im Wald sammeln. Achten Sie darauf, dass die Exemplare ganz sind. Die Zapfen trocknen am besten auf der Heizung. Da sich die Schuppen bei Feuchtigkeit schließen und erst beim Trocknen aufspringen, ist die Heizung perfekt. Haben sich die Schuppen geöffnet, sollten Sie die Samen herausschütteln. Sie können die Zapfen von Fichte, Kiefer oder Tanne aber auch im Backofen trocknen. Bei einer Temperatur von 70° C und offener Ofentür benötigen die Zapfen nur kurze Zeit.

Auch die Zapfen für den Adventskranz sollten Sie trocken und staubfrei lagern. Übrigens können Sie die Früchte auch für viele andere Bastelideen verwenden.

Veröffentlicht in Gesammelt Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Archive

Kategorien

Neueste Kommentare